Wissenswertes und Informatives

06.10.2018

 

Schloss Charlottenburg

 

Unter dem Motto "Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah?" haben wir das Schloss Charlottenburg zum Ziel unseres vierten diesjährigen Regionaltreffens auserkoren. Der goldene Oktober sorgte für strahlenden Sonnenschein, als wir uns unter dem Reiterstandbild des Großen Kurfürsten im Ehrenhof des Schlosses zusammenfanden. Die größte Schlossanlage der Hohenzollern in Berlin wartete nur darauf, von uns entdeckt zu werden.

 

Voller Neugier begannen wir unsere Besichtigung im Alten Schloss, dem Kernstück des später erweiterten Gebäudekomplexes. Hier geleiteten uns Audioguides durch die Parade- und Wohnräume Friedrichs I. und die Gemächer seiner zweiten Frau Sophie Charlotte, der Namensgeberin des Schlosses. Das Paradeschlafzimmer Friedrichs I., das angrenzende Porzellankabinett und die nahe Hofkapelle gehörten zu den Höhepunkten des Rundgangs im Alten Schloss, der aufgrund von Umbaumaßnahmen im Obergeschoss auf das Untergeschoss beschränkt war. Trotzdem mangelte es uns nicht an Gelegenheiten, unsere Entdeckungstour weiter auszudehnen. So bot sich in dem von Georg Wenzeslaus von Knobelsdorff für Friedrich II. konzipierten Neuen Flügel eine ideale Möglichkeit, sich der Zeit des Rokoko nahe zu fühlen. Dennoch hinderte uns größtenteils ein anderes Gefühl daran, auch noch die im Schlossgarten verteilten kleineren Gebäude zu erkunden.

 

Nachdem wir unseren Wissensdurst ausgiebig stillen durften, forderte nun der Hunger sein Recht auf einen gemütlichen Ausklang dieses Ausflugs in die Vergangenheit. Ein leckeres italienisches Essen bei "Opera italiana" hatten wir uns wirklich verdient! Ob Fisch oder Fleisch, Pizza oder Pasta, wir aßen mit großem Appetit und verabschiedeten uns schließlich voller Vorfreude auf das nächste gemeinsame Wiedersehen.

                                                                                                      

04.08.2018

 

Selbsthilfe-Festival Berlin 2018

 

Auf dem Tempelhofer Feld fand am 04. August 2018 das Selbsthilfe-Festival statt, wir – die Regionalgruppe Berlin-Brandenburg waren zusammen mit dem Berliner Elternverein „Herzchen Power“ von Herzkind e.V. vor Ort, um den Besucherinnen und Besuchern unsere Problematik näher zu bringen.

 

In insgesamt drei Zelten stellten sich die unterschiedlichsten Selbsthilfegruppen vor.

Auf der Bühne gab es ein buntes Programm aus Musik und Show und bei Mitmach-Aktionen konnte man seine Reaktion und Geschicklichkeit unter Beweis stellen.

 

Danke an alle Hauptstadt Herzen, die trotz der hohen sommerlichen Temperaturen an diesem Tag so toll mitgeholfen haben.

 

31.07.2018

 

Hauptstadt Herzen zu Besuch in der Kindernachsorgeklinik Berlin-Brandenburg

Die Kindernachsorgeklinik Berlin-Brandenburg in der ehemaligen Waldsiedlung Wandlitz existiert seit 2009 und ist eine familienorientierte Rehaklinik für herz- und krebskranke Kinder und ihre Familien. Die Nachsorgeklinik ist Mitglied bei der BV Jemah e.V. Der geplante Neubau und damit Umzug der Klinik nach Strausberg boten Anlass, ihr einen Besuch abzustatten.

Daniela Seek, Alexandra Arndt und Torsten Seifert wurden am 31.07.2018 von der Geschäftsführerin Sandra Bandholz herzlich empfangen. Beim gegenseitigen Vorstellen der Klinik, des Vereins und im gemeinsamen Gespräch merkten wir sofort, dass wir viele gleiche Ziele verfolgen und uns gegenseitig unterstützen sollten. Natürlich war der geplante Neubau der Nachsorgeklinik in Strausberg das Hauptthema.

Wir haben unsere Wünsche für einen Reha für Erwachsene vorgetragen und den großen Wunsch, dass auch unsere Mitglieder mit ihren Kindern dort einmal eine familienorientierte Reha in Anspruch nehmen können. Das ist so für den Neubau nicht geplant. Wir baten Frau Bandholz, unsere Anregungen aufzunehmen, denn was nicht ist, kann ja noch werden.

Kurzfristig kann aber ein gegenseitiger Austausch umgesetzt werden. Unser Angebot, dass wir bei Veranstaltungen oder bei Elternnachmittag dabei sein könnten, um zu zeigen, dass Kinder mit AHF erwachsen werden können, wurde dankend angenommen.

Wir wünschen Frau Bandholz und ihrem Team viel Glück bei dem Projekt und hoffen, dass es bald zum ersten Spatenstich kommen kann. Wir freuen uns auf die zukünftige Zusammenarbeit mit der Kindernachsorgeklinik.

 

07.07.2018

 

Regionaltreffen "Sommerfest" 2018

von Christian Zabel

 

Unser Sommerfest ist schon eine Tradition und so folgten auch in diesem Jahr wieder viele Hauptstadt Herzen der Einladung zu unserem kleinen Fest, bei schönstem Wetter und sommerlichen Temperaturen.

Jens und Tanja stellten wie auch schon in den vergangenen Jahren freundlicherweise wieder Ihren Garten für die Feierlichkeit zur Verfügung. Ein jeder brachte was mit, ob Fleisch, Würstchen und Grillkäse, oder auch die unterschiedlichsten Salate. Obst und Gemüse durften natürlich auch nicht fehlen und waren reichlich vorhanden.

 

Die Grillmeister beeilten sich mit dem grillen, denn schließlich hatten alle einen großen Appetit. Allen schmeckte es. Nach dem Essen saßen wir in gemütlicher Runde, bis zum späten Abend zusammen.

 

Danke an alle Hauptstadt Herzen, die diesen Tag wieder zu etwas besonderem gemacht haben.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2018 BV JEMAH e.V. Regionalgruppe Berlin/Brandenburg